WAS IST HIER PASSIERT? Die Großstädterin Inge alias Sabine Sinjen „macht sich ein paar schöne Stunden“ mit einem Rundgang durch Münster, während ihr Geliebter den ersten Weihnachtstag mit seiner Familie verbringt. Nach Besuchen im Friedenssaal und im Landesmuseum kehrt sie im „Alten Gasthaus Leve“ ein. Sie scheint der einzige Gast zu sein, wobei der bemühte Ober es nicht ganz leicht hat, etwas Passendes für die junge Frau aus Frankfurt zu finden.

WO? Vom Schlaun-Gymnasium ist es nur ein Katzensprung zur nächsten Rundgangstation, dem „Alten Gasthaus Leve“. Weiter die Sonnenstraße entlang, bis diese auf die Mauritzstraße trifft. Diese muss dann überquert werden an einer etwas abenteuerlichen Stelle ohne Überweg; wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt die Ampel an der Kreuzung ein paar Meter weiter. Weiter in die Winkelstraße und nach wenigen Schritten weiter nach rechts in den Alten Steinweg. Nach kaum 200 Metern können wir einkehren.

WER IST ZU SEHEN?

Bestellen im „Alten Gasthaus Leve“ damals: Sabine Sinjen als Inge Deitert und ein (anonymer) Kellner.

Bestellen im „Alten Gasthaus Leve“ heute:  Elisa Franz als Inge Deitert und Josef Horstmöller (III).

UND ALLES WEITERE? Auf 352 Seiten im „Alle Jahre wieder in Münster“-Buch unter https://www.aschendorff-buchverlag.de/detailview?no=24736.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.