Eine Ausstellung, wie es sie nicht „Alle Jahre wieder“ gibt. Am vergangenen Samstag war die offizielle Eröffnung. Wir haben für euch ein paar Eindrücke zusammengestellt. Sehen wir uns im Stadtmuseum?

  • Standesgemäß: Ein "Alle Jahre wieder"-Kino im Stadtmuseum! (Alle Fotos: THT)
  • Hinter den Kinotüren öffnet sich ein ganz besonderer "filmischer Stadtrundgang".
  • Ein Rundgang durch das "Alle Jahre wieder"-Münster mit 14 Stationen.
  • Was wäre Münster ohne seine Kneipen? Gilt auch für die "Alle Jahre wieder"-Ausstellung!
  • Am Anfang gibt's Vorbemerkungen: zu Stadt, Kino und Münsters größtem Regietalent.
  • Die "Alle Jahre wieder in Münster"-Schatztruhe: u.a. mit dem Originaldrehbuch des Hauptdarstellers!
  • Spieglein, Spieglein an der Museumswand: Jede*r Besucher*in kann hineinschauen wie einst Ulla "Lore" Jacobsson.

Zudem hat Lukas Speckmann in den WN über die Ausstellung geschrieben. Ihm scheint der Multimedia-Rundgang sehr gut gefallen zu haben. Nachzulesen hier: „Schamonis unbestechlicher Blick auf Münster„.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.